Sonntag, 25. November 2012

Die erste Weihnachtsdeko...

Ihr Lieben,

ich meld mich mal kurz aus der Versenkung mit den ersten Weihnachtsboten!

Momentan hab ich ein kleines Tief und ich hatte schon überlegt, den Blog zu schließen!
Ich hab das Gefühl, daß mir alles zuviel wird!
Kinder, Haus, Arbeit, Blog, Haushalt....
...einfach alles!
Es bleibt so viel liegen!

ABER, ich liebe meinen Blog und ich würde Euch so schrecklich vermissen...
...also mach ich weiter!
Ich werd nur etwas kürzer treten!

Ich hoffe, Ihr könnt das verstehen!
Die Zeit mit der Familie ist so wichtig!

Erst kürzlich hat ein Ereignis mich zum Nachdenken gebracht!

Von einer Bekannten ist der 6-jährige Enkel vor 3 Wochen an Krebs gestorben!
Das hat mir vor Augen geführt, wie kostbar die Zeit ist und wie wichtig es ist, diese mit seinen Lieben zu verbringen!

Nun laß ich Euch noch ein paar Bilder mit der ersten Weihnachts-Deko da!!
 Ich war gestern im Wald und hab mir Moos, Zweige und kleine Tannenbäumchen geholt!


Genäht habe ich auch mal wieder!
Nach der Vorlage aus dem Belle Blanc Weihnachtsbuch ist diese Elfensocke entstanden!
Das wird wohl nicht die letzte sein;O)



Am Samstag hatten wir liebe Freunde zu Gast und haben wieder lecker gekocht!
Es gab Maronensuppe, Lammlachse und als Nachtisch Birnen in Rotwein mit Vanilleeis!
Mmmmmhh, war das lecker!





 Nächste Woche werd ich die Adventskalender für die Mädels füllen!

Das Kinderzimmer von Antonia ist auch fast fertig!

So und nun wünsche ich Euch einen schönen Abend!

Bis bald & alles Liebe...





Kommentare:

  1. Liebe Janet,
    wie schrecklich, wenn ein kleines Kind an so einer heimtückischen Krankheit sterben muß! Ich vermag mir den Schmerz und die Trauer in der Familie gar nicht vorstellen.
    Wenn man so etwas erfährt, rückt alles andere in den Hintergrund und dennoch geht das Leben irgendwie weiter...muß es ja!
    Deine vorweihnachtliche Deko ist sehr schön und geschmackvoll und Euer Essen war bestimmt köstlich, so wie das klingt :o)
    Ich kann Dich sehr gut verstehen, was Du über's Bloggen schreibst, wenn auch aus anderen Gründen. Ich blogge selbst so selten, dass ich schon öfters über's Aufhören nachgedacht habe, aber eigentlich würde mir dann auch wieder etwas fehlen. Also dann doch weitermachen, aber eben nicht so oft ;o)
    Schön, dass Du Dich auch so entschieden hast :o)

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Janet,
    ich verstehe dich sehr gut und nimm dir bitte die Zeit, die du brauchst. Das bloggen soll doch Spaß machen und wenn im Moment nicht so die Zeit dazu da ist, dann ist das eben so.
    Wir hauen ja nu' nich' gleich alle ab, nur weil du dich "nur" noch 1x die woche oder gar 2x im Monat meldest.
    Natürlich ist es schade, denn ich lese dich sehr gerne, schaue mir voller Begeisterung deine Bilder an, ABER bevor du komplett die Lust verlierst und aufhören möchtest, nehme ich lieber einen kleinen Entzug in Kauf. Wie sicher alle hier!
    Ich danke dir für die zauberhaften Weihnachtsdeko-Inspirationen und ebenso für deine nachdenklichen Worte.
    Alles Liebe....
    Kim

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Janet

    Mir geht es im Moment genau wie dir. Der eigene Anspruch ist glaube ich bei uns auch etwas höher wie bei anderen - jetzt ist Advent - und ich willlll es schön haben. Aber ich nehme mir bewußt auch mehr Zeit für meine Lieben. Wir sitzen heute alle am großen Tisch und arbeiten an Adventsüberaschungen.
    Genieße die Zeit
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Schön und so gemütlich sieht es bei dir aus !

    Ja, das Leben ist so kostbar....daran sollten wir eigentlich jeden Tag - jede Stunde und Minute dran denken !!!

    Liebe Sonntagsgrüsse Mia

    AntwortenLöschen
  5. liebe Janet,

    ich kann dich gut verstehen - Hauptsache, du lässt immer wieder mal was von dir hören -

    die Elfensocke ist ganz bezaubernd geworden und den Tisch hast du so schön und liebevoll gedeckt -

    hab eine schöne Zeit -

    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Janet, hach sieht das wieder schön bei Dir aus ! Na klar Familie geht eindeutig vor; sie ist das Wichtigste. Ich bin froh, das Du Deinen Blog nicht schließt und Dir die Freude daran bewahrst. Lieber seltener und mit Herz Bloggen, als gar nicht. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Janet,
    das sieht ja wirklich schon mächtig weihnachtlich aus bei euch.
    Und zum Blogger Schließproblem: ich glaube jede von uns hatte dieses Tief schon. Ich selbst habe auch schon überlegt, die Entscheidung es nicht zu tun aber nie bereut.
    Ein Blog oder besser zu bloggen sollte Spaß bereiten.
    Und wenn es mal nichts neues gibt, dann gibts eben nichts. Manchmal weiß ich vor lauter Arbeit auch nicht, was zuerst und zuletzt gemacht werden soll. Also setz dich nicht unter Druck, lass das Schreiben und Fotografieren mal für eine Weile sein, bis dir von ganz allein wieder danach ist.
    So jeder kennt diese Phase!
    Es kommen auch wieder Tage, da hat man auch mehr Zeit und Muße.
    Ich wünsche dir einen schönen Dezember.

    Alles Liebe,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Janet,
    ich bin ganz deiner Meinung, dass die Familie das Wichtigste überhaupt ist! Bloggen ist eine schöne Nebensache, ein Zeitvertreib, der Spaß machen soll.
    Ich freue mich, dass du nur kürzer treten willst und nicht gleich den Blog schließen möchtest. Es kommen bestimmt auch wieder Zeiten, in denen du mehr Zeit für den Blog haben wirst. Und bis dahin freue ich mich auf jeden Post von dir, egal wann und wie oft!
    Deine Bilder sind wunderschön. Der Tisch ist ja so festlich gedeckt, den könnte man sofort als Weihnachtstafel nutzen. Wunderschön!
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Janet,
    Das ist ja furchtbar!!!
    Du hast so recht, die Zeit mit den Kindern ist
    wirklich nicht mit Gold aufzuwiegen. Wer weiß,
    was das Leben mit einem so vorhat.
    Ganz liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  10. Hallo du Liebe,
    wie schön, dass du bleibst!!! Und mach ruhig etwas langsamer und genieße die Zeit mit deiner Familie und deinen Freunden!
    Bei dir schaut alles so schön, geschmackvoll und gemütlich aus!

    Liebste Grüße und eine schöne Zeit - Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Meine liebe Janet,
    für einen Augenblick ist mir die Luft weggeblieben. Ohne DICH geht hier gar nicht! Nee, nee, nee... Nicht das ich Dich nicht verstehen kann, mir geht es nämlich auch so oft so und ich mag keine halbe Sachen, aber das Bloggen soll kein Zwang und kein Marathon oder Wettbewerb sein. Ich habe es nie so gesehen. Wenn ich keine Zeit habe, ist das eben so und dann poste ich halte ne Woche oder zwei nicht. Bitte mach Dich nicht verrückt und fühl Dich nicht gezwungen, das hier ist Hobby und Spass und sonst goar nix, ok?

    Dieses Schicksal hat mich sehr getroffen. Gerade wenn es um Kinder geht, stellen sich bei mir alle Nackenhaare zu Berge... Schrecklich!

    Du hast wundervoll eingedeckt und was Du serviert hast, hört sich oberlecker an. Wunderschön dekoriert. So schön luftig und zart. Für Deine Elfensocke würde ich fast alles machen. Sie ist so wunderschön. Ich will auch eine haben und kann überhaupt nicht nähen :o((

    Ich drücke Dich und sende Dir ganz liebe Grüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Janet, ich freu mich, dass du deinen Blog nicht stilllegst, du hast alles so unglaublich geschmackvoll und mit so viel Liebe gemacht, wär zu schade wenn ich deine Bilder nicht mehr anschaun könnte. Man muß ja auch nicht täglich oder wöchentlich einen Post schreiben, dazu komm ich auch nicht, meist schaff ich es nur einmal im Monat, ist doch egal, hauptsache man hat Spass dabei. Deine Tischdeko ist wieder mal zauberhaft, ebenso wie deine restlichen Fotos und dein Menü hört sich super lecker an. Hab noch einen schönen Sonntag Abend mit dienen Lieben, ganz herzliche Grüße, Brigitta

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Janet,
    ich kann Dich gut verstehen!Familie sollte immer an erster Stelle stehen.
    Ich freue mich aber trotzdem ,dass Du weiter machst.
    Deine Deko ist sehr schön geworden!
    Liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Janet,
    es ist wieder so schön gemütlich und heimelig bei dir. Verstehen kann ich dich sehr gut, die Zeit ist das Kostbarste was wir hier auf der Erde haben. Und gerade wenn Kinder sterben müssen empfindet man das alles als so ungerecht und traurig. Genieß die Zeit mit deiner Familie, mir hat mal jemand gesagt, es ist nicht so wichtig WIEVIEL Zeit man miteinander verbringt sondern WIE.
    In diesem Sinne hab noch einen schönen Abend und
    herzliche Grüße von Bea

    AntwortenLöschen
  15. Ach liebe Janet,
    natürlich ist die Familie das WICHTIGSTE und hat immer Vorrang, was meinst Du warum es bei mir immer nur so unregelmässig Posts gibt...genau aus dem Grund :)
    Ich habe von Anfang an nie nach irgendeiner Regel gepostet, also alle zwei Tage, jede Woche oder so, sondern immer wie ich Zeit und acuh Lust hatte und damit bin ich immer gut gefahren. Das ist vielleicht auch ein Grund warum ich noch immer Spaß am Bloggen habe, was meinst Du?
    Nun freut es mich das Du einfach hier kürzer trittst und deinen Blog weiterführst. Ich fände es nämlich wirklich schade wenn Du aufhören würdest und das sehen Alle anderen ja genauso :)))
    Also lass es Dir gut gehen und mach Dir keinen Stress, davon haben wir eh schon genug!
    Hab einen schönen Wochenstart und sei ganz lieb gegrüßt
    Marlies

    AntwortenLöschen
  16. Wow...bei deinen tollen Bildern, weiß ich gar nicht wohin ich zuerst schauen soll!
    Der Weihnachtsstrumpf ist so wunderschön....ich glaub ich bin verliebt ♥
    VlG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  17. irgenwie hat es mir gerade die Kehle zugeschnürt.....die Liebe zum bloggen kenne ich ..unser Sohn ist fast drei Jahre alt...auch bei mir bleibt öfter etwas liegen und ich nutze viel meiner freien Zeit für den Blog...innerhalb von zwei Wochen sind in unserer Umgebung zwei Kinder elternlos geworden..einmal durch einen tödlichen Verkehrsunfall (beider Eltern) und einmal durch einen Haushaltsunfall (hierbei kam die Mutter ums Leben)..auch hier hat mich vieles zum Nachdenken gebracht und macht mich immer noch nachdenklich...jeden Tag nehme ich jedes Lächeln, jeden Fortschritt seither wieder viel bewusster wahr...traurige Nachrichten sind Todesfälle (egal auf welcher Seite) immer, aber vor Weihnachten treffen sie einen noch viel schneller mitten ins Herz. VLG Bettina

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Janet, uiii zum Glück bleibst du!!! Dein Blog mit deinem Traumhaus und allem hätte mir sehr gefehlt!! Die Elfensocke ist ein Traum!! So schön genäht....und auch sonst die ganze Deko ist wunderschön!! Ich wünsche dir genug zeit und alles liebe Sarah

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Janet,
    oh, wie furchtbar! Ich verstehe, daß man da Zweifel bekommt!
    Aber ich bin froh, daß Du Dich entschlossen hast, bei uns zu bleiben...Du würdest mir soooooooooo sehr fehlen!!!! Es ist so wundervoll bei Dir, wie hab ich schon öfter gesagt? MÄRCHENHAFT!!!!!
    Hab einen schönen Start in die neue Woche und sei lieb gedrückt,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  20. Hej Janet,
    Oh ja ich kenn das Gefühl, schön das du trotzdem weiter bloggen möchtest. Man gibt schon einige kostbare zeit dafür her.
    Das Schicksal von dem du schreibst ist furchtbar und seit dem Tod meines Papas denke ich öfters über die Zeit und die Zukunft nach. Aber man kann es nicht ändern, es kommt wie es kommt und darum versuche ich jede zeit zu genießen (klappt aber natürlich nicht immer) und auch alles bewusster war zu nehmen.
    Ggglg und geniess die Adventszeit mit deine Lieben
    Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Ohja, jede Minute ist kostbar und wir sollten sie mit den Menschen und Dingen verbringen, die wir lieben...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Janet,

    ich drück dich mal ganz fest und bin froh, dass du bleibst. Aber ich kann es verstehen, dass wir uns manchmal auch etwas zurück halten müssen. So ein Blog macht schon unheimlich viel Arbeit. Ich wünsche Dir viel Energie und bin mir sicher, dass du die richtige Balance findest.
    GGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Janet, solche Ereignisse ziehen einen total runter und man stellt plötzlich alles in Frage was nicht 100 Pro stimmig ist. Ich kann das gut verstehen. Auch unter "normalen Umständen" ist die Bloggerei nicht selbstverständlich und mit vielen Up´s & Downs stellt man ihn manchmal in Frage. Es kostet einfach jede Menge Zeit.
    Bitte, bitte schließe Deinen Blog nicht! Wir würden hier etwas ganz Kostbares schrecklich vermissen.
    Dicken Drücker & lass Dir Zeit,
    Bine

    AntwortenLöschen
  24. Huhu Janet,

    ich bin zwar noch kein Jahr mit hier dabei beim bloggen, aber es gibt bei mir auch immer Zeiten, wo ich keine Zeit finde, mich meinem Blog zu widmen und dann selber auch frage, ob das alles noch Sinn hat.
    Aber ich finde deine Entscheidung, kürzer zu treten, sehr gut. Genau das richtige meiner Meinung nach. Denn das Bloggen soll dir auch Spaß machen. Und man soll auch bloggen, wenn es passt und man Lust dazu hat. Sonst ist eine Pause oder eben weniger Zeit damit zu verbringen, absolut richtig. So sehe ich das auch :)

    Freue mich aber sehr, dass du uns dennoch weiterhin erhalten bleibst.

    Ganz liebe Grüße Amarilia

    AntwortenLöschen
  25. Ich schaffe es auch nicht öfter zu posten. Wenn ich da manche anderen Blogs lese, frage ich mich immer: und wann putzen, waschen, kochen die noch? Man hat den Eindruck es wird nur kreativ gearbeitet und fotografiert. Ich selber bin auch kein solcher Tausendsassa,obwohl ich meine Kinder schon erwachsen (naja) sind und ich bin abends einfach müde. Deshalb: einfach nur bloggen, wenn es was zu erzählen gibt und wenn man Lust dazu hat.
    Ein Kind zu verlieren, das war immer mein schlimmster Alptraum. Ich fühle mit der Familie..
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Janet,
    Dein Post hat mich sehr bewegt und ich wollte Dir gestern Abend keine "Husch, husch-Antwort" schicken! Wenn ein Kind stirbt, bricht für die Familie eine Welt zusammen. Da ich das aus eigener Erfahrung weiß, fühle ich sehr mit der betroffenen Familie mit. Auch diese Sprüche wie, ´"die Zeit heilt alle Wunden" sind Quatsch. Der Schmerz bleibt, es wird anders, aber er bleibt. Meine Mutter hat sich von dem Tod meines Bruders nie wieder erholt. Das man sehr nachdenklich wird, wenn man solche Nachrichten aus seinem Umfeld bekommt, ist wohl nur zu verständlich. Die Kinder sind nur einmal klein, alle diese schönen Erlebnisse erlebt man nur einmal, daher sollte man die Zeit, die man hat mit der Familie nutzen, so gut es geht! Bloggen macht sehr viel Spaß, aber es kostet eben auch unheimlich viel Zeit. Ich bin sooooo froh, dass Du Deinen Blog nicht schließen wirst!!! Zuerst bekam ich echt einen Schock und dachte, nein, nicht sie, bitte nicht!!! Jeder von uns kennt diese Phasen, in denen man das Gefühl hat, alles wächst einem über den Kopf! Darum blogge einfach nur dann, wenn Dir danach ist. Irgendwann hast Du bestimmt auch mal wieder mehr Zeit! Liebe Janet, Du würdest mir so wahnsinnig fehlen und ich bin so froh, dass Du Dich nur für's Kürzertreten entschieden hast!!! Deine Fotos sehen übrigens wirklich mal wieder traumhaft aus!!! An so einer liebevoll gedeckten Tafel würde ich auch gerne einmal Platz nehmen!!! Wunderschön!!!

    Ich drücke Dich ganz doll und schicke Dir viele liebe Grüße

    Birgit

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Janet,

    gerade in der Adventszeit hat frau weniger Zeit (finde ich immer...). Ein wenig kürzer treten ist doch in Ordnung und wenn mehr Zeit (übrig) ist, dann kannst Du sie ja nach Lust und Laune auch dem Blog widmen.

    Das richtige Leben ist wichtiger. Das zeigt die furchtbare Ereignis aus Deinem Umfeld. Wie schnell geht die Zeit vorbei... und aus den Kleinen werden Große... ist so.

    Du machst es schon richtig. ;O)

    ♥♥♥
    Katja

    AntwortenLöschen
  28. ...es ist wirklich schrecklich, da fragt man wirklich warum...
    mach dir keinen Stress und mach dir eine schöne Zeit mit deiner süßen Familie

    liebe Grüße,
    drück dich
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Janet,
    ich bin seit vielen Monaten Leserin auf vielen Blogs, da ich plötzlich sehr viel Zeit hatte. Nach vielen Jahren großen Engagements in Familie (3 Kinder), Ehrenamt und auch wieder im Beruf kam am Ende
    ein Zusammenbruch. Man funktioniert über viele Jahre sehr gut, möchte alles perfekt machen und haben,
    die eigenen Ansprüche sind oft viel zu hoch, man fühlt sich oft überfordert - im wirklichen Leben.

    Und dann ist da noch für viele die Bloggerwelt! Durch das Anschauen und Lesen der Blogs und vieler Kommentare bekommt man Einblick in das Leben und Denken vieler Menschen. Hier trifft man auf eine Gemeinschaft von vielen Individuen.In besonderen Situationen hält man zusammen, unterstützt sich,leidet mit anderen mit, wie z.B.bei Bianca/Wohnlust.Hier kommt dann das wirkliche Leben auch in den Blogs vor.Dann ist es schön, ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein.

    Aber es gibt auch eine andere Seite beim Bloggen: man entschuldigt sich immer wieder, dass man so selten Kommentare schreibt,dass man so lange nicht mehr gepostet hat ... das macht Stress! Oder man hat etwas Schönes bei anderen gesehen und es passiert,was auch die Werbung mit uns macht, wir empfinden einen Mangel.Das macht unzufrieden. Wir wollen unser Umfeld perfekt gestalten und das auf dem Blog zeigen - aber das Leben ist nicht perfekt!
    Das Leben ist eine große Herausforderung,das wird uns immer dann bewusst,wenn unsere Pläne durchkreuzt werden, Krankheit und Tod uns persönlich betreffen. Dann wird uns bewusst, wie wertvoll das Leben ist.
    Dann muss jeder für sich entdecken,wie er leben will und was ihm wichtig ist.

    Das Posten und Lesen der Blogs kostet viel Zeit, wie schnell ist eine Stunde vorbei und ich habe noch nicht bei allen geschaut, bei denen ich neue Posts lesen wollte, kommentiert habe ich auch noch nicht,..eigentlich wollte ich bügeln, kochen oder das tolle Buch in Ruhe lesen, nur schnell noch sehen, was Mina schreibt,...warum haben wir nur den Terracottaboden,viele Blogger schreiben das immer wieder,dass sie den nicht mögen, dann können meine Fotos nie so perfekt sein wie bei Bianca,aber die hat wenigstens auch einen Schandfleck, ihre Holzdecke.
    Wie bekomme ich mein Haus perfekt, alles weiß - oder passt das doch nicht zu mir? Weihnachten ohne Rot, viele mögen es dieses Jahr nicht, wenn ich dann Bilder mit rotem Schmuck poste, was denkt ??? von mir.Habe ich auch Sterne aus Ästen und Lärchenzweige im Haus.Und die tollen Holzsterne und Sternenplaids....
    Aber Christine(?) schreibt jetzt schon, mir ist das alles zu sternig.Was mache ich jetzt?!?

    Das waren mögliche Gedanken,die dem einen oder anderen vielleicht beim Bloggen/Lesen durch den Kopf gehen, natürlich nur denjenigen,die nicht genau wissen,was sie wollen, die Selbstbewussten
    kennen das sicher nicht. Neid spielt hier nicht die erste Rolle, sondern es geht bei allen diesen
    Gedanken darum,was ist für mich wichtig, für mein Leben, meine Familie.Es ist so schwer zu erkennen, welche Ziele habe ich im Leben , wo setzte ich Schwerpunkte.Es lohnt sich aber immer, den eigenen Weg zu gehen, denn es ist dein Leben.Die Erwartungen anderer sollten deine Häufigkeit zu bloggen und zu kommentieren nicht beeinflussen, hier geht es nur um DICH ! Du wirst schon die "richtige Balance finden" (Martha-s ,Kommentar s.o.) . Geh deinen Weg!

    Liebe Grüße Lore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lore,
      ich danke Dir für Deine lieben und aufmunternden Worte! Du sprichst mir aus der Seele und bringst es genau auf den Punkt!
      Der Anspruch an einen selbst ist bei mir auch sehr hoch! Aber man sollte sich nicht wuschig machen! Ich möchte so sein wie ich bin!
      Und Du hast recht, ich werde meinen Weg gehen!
      DANKE!
      Alles Liebe
      Janet

      Löschen
  30. Liebe Janet
    Ich hab mir ja auch viele Gedanken über meinen Blog gemacht... Ich glaube, das dies ab und zu nötig ist, um sich im Klaren zu sein, was man wirklich will und wozu man Zeit hat.
    Ich bin froh darüber, dass du uns erhalten bleibst - ich mag deinen Blog soooo sehr

    Bis bald und liebe Grüsse

    Marianne

    AntwortenLöschen
  31. Hallo meine Liebe, glaube dieser Gedanke kommt uns allen mal. :) Ich denke bloggen sollte Spaß machen, wenn man die Zeit hat postet man und wenn nicht, dann nicht. :) Früher hatte ich sooft ein schlechtes Gewissen, wenn keine Zeit zum kommentieren da war, aber irgendwann habe ich akzeptiert, das es manchmal einfach nicht geht und mir deswegen wohl auch keiner den Kopf abreißen wird. (Hoffe ich doch ;) ) Es ist wichtig sich wegen dem Blog keinen Druck zu machen, sondern das Leben die Familie, Freunde, etc zu genießen und bloggen als das zu nehmen was es ist, ein Hobby. :) Ich persönlich freue mich, dass du deinen Blog offen lässt und freue mich über jeden Post von dir, egal wann oder wie oft. :))) Drück dich dolle, alles Liebe Yvonne

    AntwortenLöschen
  32. Hallo meine liebe Janet,

    jetzt hast du mich aber schon ein bisschen geschockt ... wobei ich dich sehr gut verstehen kann. Die Zeit rennt einem oft einfach davon. Ich habe zwar keinen eigenen Blog und muss von daher nicht posten, aber alleine das stöbern auf all den wunderbaren Blogs hier und auch das Kommentieren nimmt oft viel Zeit in Anspruch (man will ja auch nicht einfach was hinkritzeln). Auch wenn man diese Zeit gerne opfert, manchmal denkt man, man dreht sich nur im Hamsterrad und kommt zu gar nichts. Aber mach dir keinen Druck, es soll ja Spaß machen und es ist kein Wettbewerb, wer die meisten Posts, Giveaways, Leser oder Kommentare hat, obwohl mancheiner das vielleicht anders sieht ... Wichtig ist, dass die Freude echt rüberkommt und das ist, denke ich mal, bei dir auf jeden Fall so. Und ich bin mir sicher, dass dir keiner böse ist, wenn du mal eine Zeit lang nichts von dir hören lässt. Man hat ja auch noch ein Leben außerhalb der Bloggerwelt, gell ?!.

    Dass dieses kleine Kind gestorben ist, hat mich sehr betroffen und nachdenklich gemacht. Gerade wenn es um ein unschuldiges Kind geht, kann man solche Schicksalsschläge noch weniger begreifen und fragt sich, wo da die Gerechtigkeit ist. Man bekommt wieder einmal vor Augen geführt, wie schnell das Leben vorbei sein kann und dass man sich nicht mit Nichtigkeiten das Leben schwer machen, sondern jeden Tag ganz bewusst genießen und denen, die man liebt, viel mehr Zeit widmen soll. Aber oft ist es so, dass einen der Alltag doch ganz schnell wieder in seiner Gewalt hat. Ich glaube, da müssen wir alle noch sehr viel lernen...

    Janet, ich muss dir noch ein ganz großes Kompliment zu deiner Elfensocke machen: die ist ja echt der Hammer. Du bist ein richtig kleiner Tausendsassa. Ich traue mich ja schon an einiges ran, aber Nähen gehört eindeutig nicht dazu ;o). Da bin ich die absolute Niete.

    So meine allerliebste Janet, mach dir keinen Stress, hörst du? Poste einfach wieder wenn du Zeit und Lust hast - mein Verständnis hast du jedenfalls.

    Ich drück dich von Herzen, wünsche dir eine wunderschöne Vorweihnachtszeit und schicke dir ganz herzliche Grüße
    Daggi

    AntwortenLöschen
  33. Hallo liebe Janet,

    ohje... ich kann dich so gut verstehen, dass dir manchmal alles zu viel wird. Nimm dir alle Zeit die du brauchst und genieß die Zeit mit deiner Familie... die ist so wichtig!

    Ich drück dich

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Janet, mir geht es ähnlich wie Dir. Ich versuche auch etwas kürzer zu treten. Ich schaffe es auch nicht mehr, täglich bei allen, bei denen ich Leserin bin zu kommentieren. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit geht sehr viel Zeit mit dem Bloggen verloren. Dann gibt es neuerdings ständig Probleme beim Hochladen der Bilder. Auch das nervt.
    Ich freue mich aber, wenn ich trotzdem mal bei Dir vorbeischauen kann, denn ich liebe Dein schönes Haus.
    Ich drück Dich ganz lieb, Ilona

    AntwortenLöschen
  35. Hallo liebe Janet

    mir ergeht es leider in letzter Zeit auch so und tja... ich muss sagen ich schreib heute erst wieder mal nach 3 Wochen und ja es tut gut.)also ja ich kann dich sehr sehr gut verstehen...........

    ach du meine Güte ,das ist ja furchtbar, was deiner Bekannte passiert ist,unbeschreiblich traurig!!!!!!!

    also liebe Janet, geniesse jeden Moment und nimm dir soviel Zeit du nur auch brauchst.))
    Wünsche dir eine schöne Vorweihnachtsfreude

    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  36. Du hast traumhafte Bilder und Deko und Haus....ein Wahnsinn...ich liebe auch weiß...hatte heuer aber alles rot gehabt..meine Mitbewohner...lach...wollten es so. Jetzt hab ich alle wieder eingeräumt und weiß dekoriert...ich bin soooo glücklich und richtig befreit.
    Liebe Grüße aus Österreich Eveline

    AntwortenLöschen